Fototapete

Die kreative Wandgestaltung

Es muss nicht unbedingt die gesamte Wand oder das komplette Zimmer tapeziert werden. Gerade auch durch eine partielle Verklebung lassen sich optisch sehr ansprechende Wanddesigns verwirklichen. So kann ein Tapetendruck auf einer einzelnen Tapetenbahn durchaus als Bildersatz dienen. Tapeten könne nicht nur mit Fotos bedrucken werden, auch eine Grafik oder ein Text kann die Tapete zieren. Auch sind natürlich Comics oder Skizzen und Illustration für einen Druck verwendbar. Bei Verwendung von Bildern etc. aus dem Internet sind die Bildrechte der Motive zu beachten.

Übliche Dateiformate der Druckereien sind:
EPS, PDF, PNG, GIF, JPG, TIFF,
gilt für Fotoleinwand oder Textildruck

Sehr gut für den Fototapetendruck eignen sich auch Fotos im RAW Format, diese Bilder haben eine große Farbtiefe.
Dramatische Szenen, knallige Farben, perfekte Ausleuchtung: Wenn Fotos der Realität Konkurrenz machen, ist meistens HDR im Spiel. Die Abkürzung für „High Dynamic Range“ macht aus kontrastarmen Digitalbildchen Fotokunst. Passenden Freeware aus dem Internet zeigt wie es funktioniert. Diese Bilder eignen sich daher bestens für den kreativen Fototapetendruck.

Dateigrößen

Für den Tapetendruck gelten folgende Mindestanforderungen der gelieferten Druckdaten:

  • Bei einer Auflösung von 4 Megapixeln ist das mögliche Tapetenformat ca. 120x180cm
  • Bei einer Auflösung von 6 Megapixeln ist das mögliche Tapetenformat ca. 150x250cm
  • Bei einer Auflösung von 8 Megapixeln ist das mögliche Tapetenformat ca. 200x300cm
  • Bei einer Auflösung von 10 Megapixeln ist das mögliche Tapetenformat ca. 250x400cm
  • Bei einer Auflösung von 11 Megapixeln ist das mögliche Tapetenformat ca. 300x500cm

Preisliste Fine Art (PDF, ca. 1 MB)